EKP Online Shop

Vertragshändler für

Wir verschicken mit

Sicher einkaufen

PayPal

Tipp 2 - Motorprobleme

bei Briggs & Stratton / Quantum – Motor

Der Motor läuft kurz an, und geht danach gleich wieder aus.
Problem / Luftfilter verölt, verstopft. Eine Reinigung ist nur mit Druckluft möglich.
Bitte den Luftfilter erneuern.

Der Motor läuft mit unregelmäßiger Drehzahl auf und ab.   
Problem / Die Lastreglerfeder oberhalb vom Vergaser ist ermüdet oder defekt.
Bitte das Ersatzteil austauschen.
                                                                                                                           
Problem / Der Vergaser ist verschmutzt, oder es befindet sich Wasser im Schwimmergehäuse.
Bitte Schwimmergehäuse und Düsen reinigen.

Der Motor fängt nach kurzer Zeit  an zu stottern und Fehlzündungen entstehen.
Problem / Zündkerze defekt, Kerzenstecker defekt. Bitte Ersatzteile erneuern.

Der Motor lässt sich über den Handstarter schwer anziehen, das Anzugsseil mit Griff wird einem buchstäblich aus der Hand gerissen.
Problem / Das Messer sitzt nicht fest auf dem Messerhalter.
Der Schwungradkeil ist verdreht oder abgerissen.

Die kpl. Anzugsvorrichtung muss mit den 4 Halteschrauben entfernt werden der Tank wird nach hinten abgekippt. Dann schrauben Sie die Anzugsglocke mit einer 19 oder 21 Nussschlüssel ab. Der Schwundradkeil ist dann sichtbar. Dieser muss mit der Nut der Schwungscheibe und der Kurbelwelle übereinstimmen, sollte das nicht der Fall sein, wird die Schwungscheibe vorsichtig mit einem Abzieher von der konischen Kurbelwelle abgezogen.
Der neue Keil wird in die Nut der Kurbelwelle eingelegt, und die Schwungscheibe wird passend montiert. Bitte die Kurbelwelle u. Schwungscheibe nicht mit Öl oder Fett besprühen. Der Motor sollte sich nach dem Zusammenbau wieder richtig anziehen lassen.
Achtung: Vor dem montieren die Zündkerze entfernen.

 

Tipp 1 - Motorprobleme

beim Briggs & Stratton Motor / Sprint und Classic

  • Folgende Fehler sind aufgetreten .
  • Motor läuft unrund 
  • Motordrehzahl steigt u. fällt ständig
  • Motor springt kurz an und geht wieder aus
  • Motor hat keine Leistung mehr


Bitte wechseln Sie die Vergaser - Membrane. Der Vergaser und Tank muß kpl. abgebaut werden, dazu müssen zwei Schrauben entfernt werden. Die Lastreglerfeder und das Gestänge vorsichtig aushängen.

Der Vergaser ist mit 5 Kreuzschlitzschrauben auf dem Tank aufgeschraubt, diese müssen Sie rausschrauben. Danach kann der Vergaser gerade nach oben rausgehoben werden. Die alte Membrane wird nun entfernt.

Die neue Membrane mit Dichtung vorsichtig auf die Tankoberseite legen, so daß die Schraubenlöcher übereinstimmen. Erst die Dichtung und dann die Membrane auflegen. Sollte der Filter am PVC - Ansaugrohr des Vergasers verstopft sein bitte mit Druckluft reinigen.

Nun kann der Vergaser vorsichtig und gerade wieder auf den Tank montiert werden. Bevor der Tank an den Motor angeschraubt wird , muß das kurze Gestänge eingehängt werden.

Beim betätigen der Benzinpumpe ( Gummiknopf ) wird Benzin in den Motor gespritzt, das können Sie kontrollieren wenn der Luftfilter noch nicht montiert ist ( obere Öffnung vom Vergaser ).

Verwenden Sie kein E10 oder alten Kraftstoff!